Klebeanlagen flexibler programmieren

Mit dem Tech-Panel 5000, einer neuen, mobilen Bedieneinheit für die Klebeanlagen-Steuerung ASC 5000, eröffnet SCA seinen Kunden flexiblere Programmiermöglichkeiten. Mit dem Endgerät können die Klebeprozesse mit Blick auf die Auftragseinheiten — oder sogar direkt an der Anlage - optimiert werden.

Der Klebe- und Dosiertechnik-Spezialist SCA bringt für die Anwender seiner Systeme eine neue mobile Bedieneinheit auf den Markt. Damit wird die Programmierung von Klebe- und Dichtstoffanlagen flexibler. Das Tech-Panel 5000 verfügt über einen Touchscreen und arbeitet mit der Steuerung ASC 5000 zusammen.

Die ASC 5000 setzen Anwender vor allem bei größeren Anlagen-Vernetzungen ein, um ihre Klebeapplikationen individuell zu steuern. Der Controller bietet ein hohes Maß an Flexibilität; denn mit seinem modularen Aufbau lässt er sich je nach Fertigungssituation einfach und unkompliziert auf die kundenspezifischen Vorgaben anpassen. Speziell für Anwendungen im Karosseriebau wurde die Variante ASC 5000 plus entwickelt.

Das neue Bedienpanel hat einen 10,4 Zoll großen Bildschirm und wird zur Inbetriebnahme einfach über Kabel mit dem Controller verbunden. Es benötigt keine Netzwerkkonfiguration, keine Vergabe einer IP-Adresse und damit keine Hilfe von IT-Experten. Mit dem mobilen Gerät können Techniker die Klebeapplikation weiterhin im Blick behalten, während sie die Auftragseinheiten mit den Dosierern und Applikationsdüsen über die Bedieneinheit programmieren, statt zwischen Controller und Fertigungsanlage hin- und herlaufen zu müssen. Hierdurch können Prozesse einfacher optimiert werden.

Bedienung aus bis zu 20 m Entfernung

Der Controller braucht nicht mehr in unmittelbarer Nähe der Auftragseinheiten in der Anlage platziert zu werden, sondern kann bis zu 20 m entfernt aufgestellt werden. Ein entsprechend langes Kabel gehört zum Lieferumfang des Panels. Dadurch kann die Produktionsfläche flexibler und effizienter genutzt werden. Das Bedienpanel hat ein griffiges, sehr robustes, schockabsorbierendes Gehäuse, das für den Einsatz auch in rauen Umgebungsbedingungen entwickelt wurde. Zudem verfügt es über einen Tischständer und eine Wandhalterung.

Ein besonderer Vorteil: Der Touchscreen kann auch mit Handschuhen bedient werden. Für Kunden, die bereits einen ASC-5000-Controller verwenden, hält SCA einen Nachrüstbausatz bereit, mit dem das Tech-Panel 5000 in bestehende Prozesse integriert werden kann.

Dokumente und weitere Informationen